Im Notfall immer: 112

Informationen zur Arbeit des Stadtfeuerwehrverbandes Gelsenkirchen e.V. im Zuge der Corona-Pandemie

Erstellt: 18 März 2020

Bürgerinnen und Bürger unseres Landes müssen aktuell viele Einschränkungen in Kauf nehmen. Auch der Stadtfeuerwehrverband schränkt im Zuge der Corona-Pandemie sein Angebot ein.

Das Büro des Stadtfeuerwehrverbandes ist bereits seit Anfang dieser Woche geschlossen. Die öffentlichen Bürotage im April und Mai werden ersatzlos entfallen, ebenso findet der für den 15. Mai geplante Florianstag nicht statt.

Auch die Treffen der Fachausschüsse - hier insbesondere der Schulungstermin im Bereich der Brandschutzerziehung und -aufklärung im April - finden bis auf Weiteres nicht statt. Dementsprechend besteht auch keine Möglichkeit, die vorhandenen Ausleihmaterialien auszugeben.

Die Vorstandsarbeit des Verbandes findet aktuell ohne persönliche Treffen statt. Der Vorstand ist wie gewohnt unter der E-Mailadresse stadtfwverband(at)gelsenkirchen.de zu erreichen. Eingehende Anfragen werden, sofern möglich, zeitnah beantwortet. Gleiches gilt für die Arbeit der Redaktion der Mitgliederzeitschrift "Der Melder", die unter dermelder(at)sfv-ge.de zu erreichen ist.

Wir bedauern, diese Schritte gehen zu müssen. Neben der Umsetzung etwaiger Vorgaben der Landesregierung dienen die getroffenen Maßnahmen aber vor allem der Verlangsamung der Ausbreitung der Pandemie sowie dem Erhalt einer leistungsfähigen Feuerwehr Gelsenkirchen. Schließlich nutzen wir die städtischen Dienstgebäude für unsere Arbeit und sind selber im Einsatzdienst der Berufsfeuerwehr oder bei der freiwilligen Feuerwehr aktiv.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.